Der neue Vorstand ist der alte Vorstand

Bei der JHV des Ortsvereins, die in diesem Jahr coronabedingt im Karl-Bröger-Zentrum stattfand, standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Alle Personen, die den alten Vorstand gebildet hatten, haben auch wieder kandidiert. Die Vorstands-Wahl ergab die gleiche Zusammensetzung wie bisher.

Vorsitzender ist Norbert Schneider
stellvertretende Vorsitzende sind Elke Härtel, Eva Schmidt und Karl Weihberger
Kassiererin ist Friederike Kittelt
Schriftführerin ist Martina Sommer

EDEKA-Wiedereröffnung am 3. Dezember

Der Vollsortimenter Edeka Schötz in der Schießplatzstraße wird in einem neuen Haus an alter Stelle am 3. Dezember wieder eröffnet. Dann hat es kein Jahr gedauert, bis auf dem Gelände des alten Gebäudes (das übrigens mal ein Kino war), ein völlig neuer Supermarkt entstanden ist.

Für die EDEKA-Zentrale ist dieses Projekt ein Versuch, denn bisher gab es noch keinen Markt, bei dem im Erdgeschoss die Parkplätze sind und die Verkaufsflächen im 1. Stock.

Wir wünschen dem neuen EDEKA einen guten Start und treue Kundschaft.

Weit über 100 Unterschriften für einen Briefkasten

Im August wurde der Briefkasten an der Service-Stelle der Sparkasse Nürnberg in der Deidesheimer Straße abgebaut. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Siedlungen Süd sind darüber sehr verärgert. Das haben die Gespräche gezeigt, die bei der Unterschriftensammlung geführt wurden.
Gerade gebrechliche Menschen und solche, die der Technik misstrauen, fühlen sich von der Sparkasse im Stich gelassen. Die Unterschriften werden nun der Sparkasse zur Kenntnis übergeben. wir sind gespannt, was die Sparkassen-Chefs dazu sagen werden.

Radtour mit Claudia Arabackyj durch die Siedlungen

Mit dem Fahrrad durch den Stadtteil radeln, dabei interessante Orte besuchen und mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Fachleuten sprechen. Dazu laden die SPD Siedlungen Süd und die Landtagskandidatin Claudia Arabackyj ein.

Start ist um 16 Uhr im Kinderhort Leerstetter Straße. Dort sprechen wir über das Thema Kinderbetreuung. Es geht weiter zur Gaststätte des TSV Falkenheim. Hier sprechen wir mit Sportverantwortlichen zur Zukunft des Sports und des ehrenamtlichen Engagements.

Einen Halt macht die Radtour auch vor der Filale „Nah und Gut Schötz“, wobei das Thema die Nahversorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs in den Siedlungen ist, die ja für viele Siedlerinnen immer schwieriger wird.

Das Ende der Radtour ist dann der Besuch des Südstadt-Café in der Deidesheimer Straße. Dort sprechen wir über soziale Fragen, Nahverkehr und Straßenverkehr.

Vorgesehener Zeitplan:

16.00 Uhr Hort Leerstetter Straße

16.45 Uhr TSV Falkenheim

17.30 Uhr Nah und Gut, Schießplatzstraße

17.45 Uhr Südstadt-Café

Sie können jederzeit mitmachen und sich an der Radtour beteiligen.

Hier können Sie sich anmelden.