Spielplatz freigegeben

Ende Oktober wurde der neu gestaltete Spielplatz an der Pirmasenser/Gersweiler Straße wieder für Kinder geöffnet. Vor über 20 Jahren hatte eine Spielplatzinitiative unter Beteiligung der SPD diesen Spielplatz für Kleinkinder gefordert. Nun wurde das Gelände auch dank vieler Spenden aus der Bevölkerung großzügig erweitert und auch mit Spielgeräten für ältere Kinder ausgestattet.

Einkaufs-Service startet

Gebrechliche oder nichtmotorisierte Bürgerinnen und Bürger in den Siedlungen können ab sofort einen kostenlosen Einkaufs-Service der SPD Siedlungen Süd nutzen. Einfach anrufen und Termin vereinbaren! Mitgenommen wird immer nur eine Person! FFP2-Masken sind Pflicht.

Einkaufs-Service

Empfang mit Uli Maly

Zum Empfang des OV zum 60jährigen Bestehen kamen viel Mitglieder und Gäste aus den Siedlungen. Die Musik von Andreas Scheulen und Bernhard Votteler sorgte für den künstlerischen Rahmen, OB Uli Maly hielt eine nachdenkliche Rede zum Zustand der SPD. Es war eine gelungene Begegnung der Generationen.

Hafenbrücken teilweise gesperrt

Bürgermeister Christian Vogel hat ausführlich über die Teilsperrung der Hafenbrücken informiert:
„Leider zeigt sich jetzt ganz deutlich, in welch schlechtem Zustand einige unserer Brücken sind. Wir müssen und werden sie umfassend erneuern, aber die Zeit drängt: SÖR muss die Frankenschnellweg-Brücke über den Main-Donau-Kanal und die Südwesttangente aufgrund von Schäden an den Übergangskonstruktionen 😊 Übergang Brücke zu Festland) ab Dienstag 2. Februar 2021, für sechs bis acht Wochen spurweise sperren.“
In diesem Zeitraum werden Hilfskonstruktionen angeschweißt, so dass auf der Brücke in beiden Fahrtrichtungen nur jeweils eine Fahrspur zur Verfügung steht.Eine Übergangskonstruktion ist das Verbindungselement zwischen Brücke und Festland, die die Temperaturausdehnungen des Bauwerkes ausgleichen soll. Bei einer Bauwerkskontrolle wurde festgestellt, dass die Übergangskonstruktion der Frankenschnellwegbrücke nicht mehr auf ihren Lagern aufliegt und somit brechen könnte. Die geschädigten Bereiche müssen deshalb bis zur Erneuerung der Brücke provisorisch verstärkt werden. Für die Arbeiten ist daher eine Spurreduzierung unvermeidlich. Die aus den 1970er Jahren stammende Spannbetonbrücke gehört zum 2022 beginnenden Sanierungsprojekt Hafenbrücken. Zu dem Projekt gehören drei Brücken, in denen besondere Spannstähle verarbeitet sind. Einzelne Spannstähle, die zwischen 1965 und 1978 produziert wurden, erwiesen sich als mangelhaft. Diese Spannstähle sind besonders rissgefährdet und die Brücken müssen abgerissen werden. Durch die jetzt eingebaute Hilfskonstruktion kann die Frankenschnellweg-Brücke bis zum vorgesehenen Abbruch und nachfolgenden Ersatzneubau genutzt werden.